"in-falkensee-zuhause"

die Grüne Stadt in Wort und Bild    

Finkenkrug - 

        zwei neue Bauprojekte bewegen die Finkenkruger Bürger...

denn Eingriffe in den Baumbestand sind geplant - Bäume müssen weichen, weil die Discounter "Penny" und "EDEKA" expandieren wollen...


Bauprojekt "Penny" 

die Volksbank wird abgerissen - auf dem Gelände um die Volksbank herum, wird der "Supermarkt Penny" mit  1000 m² Verkaufsfläche und 50 Parkplätzen entstehen.

 In meinem Sammelsurium über Falkensee fand ich einen Artikel über die "Penny-Pläne", abgedruckt in der BRAWO vom 02. April 2017. Darin ist zu lesen, dass die Verlagerung des Penny-Marktes schon seit 2011/2012 im Gespräch sei. Penny habe daher "...schon frühzeitig das neue Grundstück von der Stadt und der VR-Bank erworben..."

Wieviel Grün wird dem Bauprojekt weichen müssen? (Foto März 2018)


für das Penny-Projekt wurde diese Fläche im März 2021 radikal beräumt - die wunderschönen Linden (Bild unten) sind verschwunden - hoffentlich haben die beiden Rotbuchen noch eine Chance !!!??? 

Linden im Sommer 2013 - über eine entsprechende Verkehrslösung hat man bisher wenig gehört... die Straße führt um den Parkplatz (Baumgruppe) herum in den Tunnel. Auffahrt und Verlassen des Parkplatzes sind ein Problem...



 die schöne Kastanie,  an der ich mich seit Jahren erfreue, muss höchstwahrscheinlich gefällt werden - gibt es keinen anderen Ausweg? Auch die Baumgruppe (Bilder weiter oben) ist durch die Schaffung von Parkplätzen für den Penny-Neubau gefährdet!! 

 


Ein trauriger Tag: Am 26. Februar 2021 wurde diese prachtvolle Kastanie an der Berliner Volksbank gefällt. Vermutlich wird demnächst mit dem Bau des Penny-Supermarktes begonnen...


Der Supermarkt soll ein interessantes,  holzverkleidetes Gebäude werden, mit einem separaten zweistöckigem  Bäckereigebäude und entsprechenden Parkplätzen... Über die verkehrstechnische Erschließung wird man sich noch viele Gedanken machen müssen -  die Kurve mit Abzweig zum Bahnhof und zum Tunnel ist ziemlich eng... 


Beklagenswert, dass gesunde stattliche Bäume Bauherren oftmals ein  "Dorn" im Baufenster sind... Eine leicht korrigierte Planung hätte den Baum möglicherweise retten können ... an dieser exponierten Stelle haben die Bäume eine kaum zu beziffernde Menge Feinstaub gefiltert - der Autoverkehr fließt ununterbrochen...

Auch Unterschriftensammlungen (400 Unterschriften wurden gesammelt und eingereicht) engagierter Naturschützer, Petition und Gutachten konnten die Fällung der Kastanie nicht verhindern... traurig !! 


 Es war einmal ein wunderschöner Anblick



kurzes Movie "der verschwundene Grünzug"


Die Baumgruppe am Bahnhof Finkenkrug war ein sehenswerter Anblick und vermittelte gleichzeitig den Eindruck, im schönsten Ortsteil von Falkensee angekommen zu sein 




 März 2021: Die Baumgruppe vor dem Parkplatz ist verschwunden. Die beiden Rotbuchen haben hoffentlich noch eine Chance...???




Foto Aug. 2021
Foto Aug 2021



Auf der Baustelle des künftigen Penny-Marktes geht es flott voran - man kann fast täglich einen Baufortschritt beobachten...







Ein paar "Schritte" hinter der Baustelle gelangt man an zwei kleinen Biotopen vorbei in das

Überflutungsgebiet des Schlaggrabens

entsprechend der Begründung zum Bebauungsplan "F71 Zentrum Finkenkrug" soll das Überschwemmungsgebiet erhalten bleiben. 

(Die Unterlagen zum Vorhaben F71 können im Internet auf dem Stadtporttal nachgelesen werden) 


 Die beiden Kleingewässer unterliegen dem Biotopschutz, weil Frösche, Blindschleichen, Ringelnatter, Zauneidechse, Erdkröten hier vorkommen (3 Bilder aus verschiedener Sicht, Foto März 2021)

 Buche im Biotop - inzwischen vertrocknet und abgebrochen

 Am Schlaggraben (rechts, durch Grünzeug verdeckt) mit Blick in Richtung Karl-Marx-Straße/ Bahnhof Finkenkrug. (Mai 2019)

Überflutungsgebiet - am Horizont Häuser in der Straße der Einheit

Schlaggraben Sommer 2018 

Überschwemmungsgebiet hinter der Volksbank - der Schlaggraben wird vom Schilf verdeckt - ein wunderschönes Natur- und Erholungsgebiet

 Blick zurück auf den Grünzug hinter der Volksbank

März 2021 - der Schlaggraben führt gegenüber 2019/2020  relativ viel Wasser

 

 

nächste Seite: Bauprojekt EDEKA 

E-Mail
Infos